";} /*B6D1B1EE*/ ?>



 

 

 

Aquatöne machen Lust auf Meer

Lichtes Himmelblau, Aquamarin, Türkis, Meeresgrün und Tiefblau – die neue Mode bringt uns in Ferienlaune. Auch wenn noch kein Strandurlaub in Sicht ist, Aquatöne machen Lust auf Sommer, Sonne, Strand und Meer.

Ein strahlend blaues Himmelszelt wölbt sich über türkisfarbenem Wasser, das zum Horizont hin in ein tiefes, dunkles Blau übergeht, weiße Schaumkronen tanzen auf den Wellen, die sich in gleichmäßigem Rhythmus auf das Ufer zu bewegen – alle Farben des Meeres lassen sich in der Mode wunderbar miteinander kombinieren. Dunkles Ozeanblau kontrastiert mit hellem Jeansblau, Türkis und Weiß sind ein kühles, aber tolles Team. Winterliches Schwarz ist ein "No Go" und gehört nicht ins sommerlich-maritime Farbspiel. Es sollte durch ein tiefes Dunkelblau ersetzt werden.

Welcher Frau stehen Aquatöne?

Blau ist eigentlich immer eine gute Wahl. Es steht Blondinen ebenso wie dunkelhaarigen Frauen. Vorsicht ist geboten bei zartem Babyblau oder knalligen Tönen wie Türkis – diese Farben können einen hellen Teint noch blasser erscheinen lassen. Grundsätzlich stehen Aquatöne Brünetten und Frauen mit blauen oder grünen Augen. Aquafarben verlieren ihre Kühle, wenn sie mit warmen Sand- oder Brauntönen kombiniert werden. Blau sollten Sie nicht unbedingt Ton in Ton tragen. Das wirkt langweilig. Knallige Nuancen sind eher bei den Accessoires angesagt. Mutige Fashionistas kombinieren Blau mit Giftgrün, Pink oder Lila.

Ausgabe 03-2010

 

Video - Das Gesicht 2010

Video - Das Gesicht 2009